Javascript Menu by Deluxe-Menu.com





DerTTC Maubach bedankt sich bei







für die Unterstützung der Jugendarbeit

  • Spiel-Termine Saison 2013/2014 - Link
  • Trainingslager Sommer 2014 - Saisonvorbereitung - Flyer




Tag der Mädchen in Zell und Schwerpunktrangliste in Neuffen

Am Sonntag, 6. April, besuchte ein Teil der Mädchen den Trainingslehrgang „Tag der Mädchen“ von der TT-Akademie in Zell/Aichelberg. Wir waren eine recht kleine Gruppe von 7 Teilnehmerinnen, das war zum lernen optimal und es herrschte während der Übungen konzentrierte Stille. Eine junge Trainerin wies uns in die Grundbegriffe des Tischtennis ein. Zuerst wurden verschiedene Aufwärmübungen mit Schläger und Ball gemacht, nach der Pause mit dem Springseil. Nach dem aufwärmen ging es an die Platten – dort wurden die Grundtechniken wie Vorhand-Rückhand und verschiedene Aufschläge gezeigt und in sehr vielen verschiedenen Varianten geübt. Dazu lernten wir einige Spiele und Übungen nur mit Schläger und Ball kennen, also ohne Platte,. Es hat uns sehr viel Spaß gemacht, wir konnten viele Anregungen mitnehmen und werden nun die Übungen im regulären Training fleissig weitertrainieren.

Ebenfalls am gleichen Tag besuchte Julia Bachmann die Ausspielung der Schwerpunktrangliste in Neuffen. Am 23.03. hatte sie sich beim Bezirksranglisten-Turnier in Murrhardt dafür qualifiziert. Trotz des sehr hohen Niveaus der Spielerinnen in der Altersklasse U13 konnte sie 4 von 10 Spielen für sich entscheiden. Einige der verlorenen Spiele gingen knapp aus, sodaß Julia mit ihrer Leistung sehr zufrieden sein kann. Zumal es an einem so langen Tag (von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr) gegen Ende aufgrund nachlassender Konzentration immer schwieriger wird.

___________________________________________________________________________________________________________________

Letztes Spiel der Mädchen U15

Bereits am 29. März hatten die Mädchen ihr letztes Spiel dieser Saison in Bettringen. Die Maubacher lagen schnell 4:2 in Führung, der Vorsprung schmolz dann
aber auf 5:5, sodaß es genauso wie beim letzten Spiel in Hohenacker war: Nicola Siebrandt mußte das letzte, entscheidende Spiel durchkämpfen. Sie bewies
großen Kampfgeist gegen die eigentlich bessere Gegnerin und konnte nach spannenden 5 Sätzen endlich das Spiel für sich und damit für die Mannschaft gewinnen. Julia Bachmann schnitt wie immer hervorragend ab und auch Tanja Frank konnte gegen die starken Gegner ein Spiel gewinnen.

Vergangenes Wochenende hatten die anderen 4 Gegner-Vereine nochmals ein Spiel gegeneinander, sodaß sich erst jetzt entschied, auf welchen Tabellenplatz die Mädchen gekommen sind. Bettringen hat erwartungsgemäß gegen Lautern gewonnen, konnte uns aber in der „Feinwertung“ nicht überholen, sodaß sich die Maubacher Mädchen den ersten Tabellenplatz erkämpft haben und somit Staffelsieger sind.

Mädchenmannschaft U15 mit früherer Trainerin Fulya (bis Februar) und Nachfolgerin Senem (rechts im Bild)


___________________________________________________________________________________________________________________

U15-Jungen
TTC-Maubach-VFR-Birkmannsweiler II

Zum Spitzenspiel trafen der Tabellenerste aus Birkmannsweiler und der Tabellenzweite TTC-Maubach am 24.03.2014 aufeinander. Allen war klar, dass dieses Spiel eine Vorentscheidung in der laufenden Runde bedeutet. So brachten die Gäste aus Birkmannsweiler extra einen Coach mit der zwar die Namen seiner Spieler nicht kannte, aber die entscheidenten Hinweise zum Gewinn dieses Spiels geben sollte. Der an Nummer eins spielende Philip Eigel wurde seinem Ruf als Top-Spieler gerecht und war an diesem Abend nicht zu bezwingen. Sowohl Lukas Alber als auch Dominik Aust konnten heute nicht den nötigen Druck ausüben um gegen Philip zu bestehen.
In seinem Spiel gegen Mario Ludwig zeigte Dominik eine taktische Meisterleistung, und gewann verdient in drei Sätzen. Aber wie schon so oft bewiesen die Hausherren eindrucksvoll, dass Tischtennis eine Mannschaftssportart ist und sammlten im hinteren Paarkreuz kräftig Punkte. Pascal, der heute nur im Doppel angetreten ist, brachte wie Dennis und Luca eine hervorragende Leistung welcher der VFR nichts mehr entgegenzusetzen hatte. Luca spielte ein sicheres Tischtennis und brachte seine Gegner mit seinen Angaben fast zum Verzweifeln. Dennis war im letzten Spiel zwar überaus nervös, aber seinem Gegenüber jederzeit überlegen.
Zum Schluss stand ein 6:4 an der Anzeigentafel und die Freude über diesen verdienten Heimsieg war riesengroß.

Es spielten:
Aust/Wilhelm : Schade/Klenk 1:0, Alber/Seez : Eigel/Ludwig 0:1 Aust1:1, Alber 0:2, Seez 2:0, Springer 2:0

___________________________________________________________________________________________________________________

Langer Sonntag bei den Mädchen

Nachdem unser Spiel am 22.03. gegen Lautern wegen Krankheit der Gegnerinnen ausgefallen ist und wir damit 2 Punkte geschenkt bekamen, fuhren wir am Sonntag, 23.03. zur Ausspielung der Bezirksrangliste in Murrhardt. Aufgrund teils großer Gruppen (Linda hatte ziemlich viele Spiele) zog sich der Nachmittag sehr in die Länge, so dass wir insgesamt 7 Stunden unterwegs waren.

Julia Bachmann konnte in ihrer Altersgruppe (U13) alle Gegnerinnen souverän besiegen (belegte somit Platz 1) und qualifizierte sich damit für die nächste Runde am 06.04. (Schwerpunktrangliste in Neuffen). Nicola Siebrandt (U12) verpasste einige Male nur knapp den Sieg im Einzelspiel und musste sich daher mit Platz 8 begnügen. Linda Siebrandt spielte aufgrund der Stichtagsregelung in der U18 und konnte sich ebenfalls nicht durchsetzen, kam daher nur auf Platz 11. In der Gruppe der U18 spielten einige Mädchen schon in der Landesliga und hatten viele Jahre Tischtennis-Erfahrung. Da war es für unsere doch noch relativ unerfahrenen Mädchen sehr schwierig.

Doch insgesamt war es ein positives Fazit (wir waren alle zum ersten Mal dabei), denn die Mädchen aller Vereine konnten untereinander Tipps austauschen und verstanden sich recht gut.

Julia Bachmann

__
_________________________________________________________________________________________________________________

Herren 1 - Gegen Weissach i.Tal war der Wurm drin

Nach dem knappen aber erfolgreichen 9:7 Heimsieg gegen Spiegelberg am vorletzten Spieltag konnten die Erwartungen der TTC Herren 1 am Sonntagmorgen nicht erfüllt werden. Insgeheim hatten wir ja schon auf mindestens einen Punkt gegen den Tabellendritten Weissach gehofft, den wir in der Vorrunde schlagen konnten. Nach der Anfangsphase mussten wir aber schon einem 3:1 Rückstand hinterherlaufen und kamen bei schlechter Tagesform bis zum Stand von 7:2 irgendwie nicht so richtig in die Spiele. Erst dann wurden einige Spiele gewonnen, weshalb es schlussendlich nur zu der 9:5 Niederlage reichte.
Für die letzten beiden Saisonspiele gegen Großerlach und Fornsbach rechnen wir aber mit zwei Siegen mit denen wir uns dann sicher in der Kreisliga B behaupten.

___________________________________________________________________________________________________________________

Trainerwechsel und Abschied von Fulya

Mit Dankbarkeit und auch etwas Stolz schaut der TTC Maubach gerne auf die letzten Jahre zurück. Denn der Erfolg der Jugendarbeit wurde maßgeblich von unserer langjährigen Trainerin Fulya Özler mitgetragen. Sie hatte ja einst als kleines Mädchen beim TTC Maubach das Tischtennis spielen angefangen und ihr Talent dann in anderen großen Vereinen bis hinauf in die Bundesliga weiterentwickelt. Und doch war eine gewisse Verbundenheit zum TTC Maubach geblieben und sie kam als Trainerin zum TTC Maubach zurück wofür wir ihr sehr dankbar sind. Sie leitete jederzeit engagiert das Jugendtraining und hatte auch immer ein offenes Ohr für die Anliegen der Kinder - ganz nach dem Motto "Fordern und Fördern". Das ist aktuell nämlich ganz schön herausfordernd, weil die Reisbachhalle mittlerweile an manchen Abenden mit fast 30 Kindern aus allen Nähten platzt.

Nun schlägt Fulya's Lebensweg eine andere Richtung ein und sie wird den TTC Maubach als Trainerin aus beruflichen und familiären Gründen leider verlassen. Sie verlegt ihren Wohnsitz in ihre andere Heimat in die Türkei und wird dort neue Schritte wagen.

Der TTC Maubach wünscht ihr dafür gutes Gelingen und weiterhin auch viel Erfolg in der türkischen Tischtennis-Liga, in der sie bereits aktuell Wettkämpfe bestreitet.

Wir werden sie auf jeden Fall in guter Erinnerung behalten. Und wenn Fulya wieder einmal auf Besuch in ihrer deutschen Heimat sein wird, freut sich der TTC Maubach jetzt schon auf einen Überraschungsbesuch in der Reisbachhalle.

Jeder Abschied ist ja bekanntlich auch der Anfang von etwas Neuem. Und so ist der TTC Maubach sehr froh, dass Fulya eine Schwester Namens Senem hat, die in die Fußstapfen ihrer Schwester tritt und das TTC-Jugendtraining zukünftig unterstützen wird. Darüber sind wir sehr dankbar und freuen uns über die nahtlose Fortsetzung des guten Trainings - sozusagen mit der "Handschrift einer Özler".



__________________________________________________________________________________________________________________________


© 2006 TTC Maubach e.V. Alle Rechte vorbehalten


------Termine und Veranstaltungen 2013
TTC Maubach e.V.