Aktuelle News & Presseberichte

Vereinsrundschreiben Nr. 17 vom 04.Dez 21

NEUE ZUGANGSREGELN zur RBH - gültig ab dem 4.12.21

Vereinsrundschreiben Nr. 17 - link zum Original  >>>link

Stuttgart, 3. Dezember 2021

Sehr geehrte Vereinsvertreter und Verbands-Mitarbeiter,

TTBW-Spielbetrieb ab Samstag, 4.12.2021 abgesetzt!

Kommando zurück: Gestern hatten wir vermeldet, dass entsprechend einem TTBW-Präsidiumsbeschluss vom 1.12. allen Mannschaften ermöglicht wird, auf freiwilliger Basis zu spielen.

Am heutigen Freitag, 3.12., 16:00 Uhr, erhielten wir einen Hinweis, dass die Landesregierung Baden-Württemberg beschlossen hat, mit Wirkung ab 4.12.2021 (morgiger Samstag) für "Sport in Sportstätten und Sportanlagen" die 2G+-Regel (2G plus tagesaktueller Test) eingeführt hat.

Dies ist einer Übersicht auf der Homepage des Landes Baden-Württemberg zu entnehmen (siehe Seite 8):

https://www.ttbw.de/news/corona-news-3122021

Die neue Corona-Landesverordnung Sport soll am morgigen Samstag, 4.12.2021, veröffentlicht werden. Sie gilt noch am gleichen Tag.

Deshalb wird der folgende, bereits am 1.12.2021 getroffene und am 2.12.2021 veröffentlichte Beschluss des TTBW-Präsidiums wirksam:

"Sollte von Seiten der Politik in der Corona-Landesverordnung eine 2G+-Regelung festgelegt werden, wird die Spielzeit 2021/22 ab diesem Zeitpunkt unterbrochen. Über eine Fortsetzung des Spielbetriebs auf Basis einer Streichung der oben genannten Ziffer 2 wird das TTBW-Präsidium entscheiden, sobald dies die Corona-Situation richtig erscheinen lässt."

Damit sind alle ab 4.12.2021 in den Verbands- und Bezirksspielklassen terminierten Punktspiele der Saison 2021/22 in TTBW bis auf Weiteres abgesetzt. Dieser Beschluss umfasst auch die Jugendspiele.

Junge Menschen bis 17 Jahre sind zwar von der 2G+-Regelung befreit, nicht jedoch die erwachsenen Betreuer und Helfer. Damit wäre die Organisation der Spiele nicht realistisch.

Dieses Vereinsrundschreiben an alle Vereine (Abteilungsleiter, Mannschaftsführer sowie die Verbandsmitarbeiter).

Mit sportlichen Grüßen, bleiben Sie gesund und zuversichtlich!

Thomas Walter, Geschäftsführer TTBW

Geschäftsstelle:  Tischtennis Baden-Württemberg e. V.

SpOrt Stuttgart | Fritz-Walter-Weg 19 | 70372 Stuttgart oder Postfach 50 11 07 | 70341 Stuttgart Telefon: 0711 28077-600 | Fax: 0711 28077-601 | www.ttbw.de | info@ttbw.de

  • Hans Juergen Schaetzberger

Vereinsrundschreiben Nr. 16 TTBW 02.Dez.21

Regeln für den TT Sport in der RBH -- Zugangsregeln

Vereinsrundschreiben Nr.16 vom 02.Dez.21 - zum Original  >>>link

Stuttgart, 2. Dezember 2021

Sehr geehrte Vereinsvertreter und Verbands-Mitarbeiter,

TTBW-Spielbetrieb wird auf freiwilliger Basis fortgesetzt

Das Präsidium von Tischtennis Baden-Württemberg hat am gestrigen Mittwochabend (1.12.2021) getagt und folgende Entscheidung getroffen:

1. Der Spielbetrieb in den Verbands- und Bezirksspielklassen 2021/22 wird bis auf Weiteres fortgesetzt. Voraussetzung ist die Einhaltung der Wettspielordnung, der Durchführungsbestimmungen Mannschaftssport von TTBW sowie der aktuellen Corona-Landesverordnung und der Corona-Landesverordnung Sport des Landes Baden-Württemberg.

2. Jede Mannschaft hat das Recht, ein bevorstehendes Spiel einseitig und ohne weitere Begründung abzusagen. Die Absage muss per E-Mail bis maximal 24 Stunden vor dem Austragungstermin gegenüber dem Spielklassenleiter und der gegnerischen Mannschaft erfolgen.

3 .Die auf diese Weise abgesagten Spiele werden im Zeitraum der Rückrunde (1.01. – 30.06.2022) nachgeholt. Zu berücksichtigen ist, dass alle Punktspiele vor dem Termin der Relegationsspiele angesetzt werden müssen. Grundlage aller Spiele im Rückrundenzeitraum ist entsprechend der Wettspielordnung (WO H 2.1) die Mannschaftsmeldung für die Rückrunde 2021/22.

Sollte von Seiten der Politik in der Corona-Landesverordnung eine 2G+-Regelung festgelegt werden, wird die Spielzeit 2021/22 ab diesem Zeitpunkt unterbrochen. Über eine Fortsetzung des Spielbetriebs auf Basis einer Streichung der oben genannten Ziffer 2 wird das TTBW-Präsidium entscheiden, sobald dies die Corona-Situation richtig erscheinen lässt.

Wichtig: Neue Corona-Landesverordnung Sport

Im Falle der Austragung von Spielen sind die aktuellen Bestimmungen der Corona-Landes-verordnung und der Corona-Landesverordnung Sport zu beachten. Letztere wurde letzten Freitag-Nacht veröffentlicht und am 27.11.2021 wirksam, die Übersicht dazu siehe unter:

https://km-bw.de/site/pbs-bw-km-root/get/documents_E1827727948/KULTUS.Dachmandant/KULTUS/KM-Homepage/Artikelseiten%20KP-KM/1_FAQ_Corona/Schreiben%20MD%20Sts%20ab%20August%202021/Regelungen%20f%C3%BCr%20den%20S port%20ab%2027.%20November%202021.pdf

Wichtigste Änderungen:

  • ab 1.12.2021 (Mittwoch) gilt eine QR-Code-Pflicht für 2G-Nachweise. Ein gelbes Impfbuch reicht nicht mehr aus. Ein Nachweis für die Impfung ist jetzt nur noch mit einem QR-Code, ausgedruckt oder in der App, möglich. Der QR-Code befindet sich auf dem digitalen Impfzertifikat, das die Menschen entweder direkt bei ihrer Impfung erhalten oder mit dem gelben Impfpass im Anschluss an die Impfung in der Apotheke abholen können.
  • Zudem besteht für die Veranstalter eine Kontrollpflicht der Nachweise. Sie müssen die Angaben mit einem amtlichen Ausweisdokument abgleichen. Genesenen- und Impfnachweise müssen elektronisch, z. B. mit der CoVPassCheck-App, geprüft werden.
  • Schüler/innen müssen weiterhin keinen Testnachweis vorlegen. Ein Schülerausweis reicht aus, weil sie regelmäßig in der Schule getestet werden. Sie sind von den Zugangs- und Teilnahmeverboten ausgenommen. Jedoch gilt diese Ausnahme nur noch für junge Menschen bis einschließlich 17 Jahre (auch für Auszubildende).
  • Trainer und Übungsleiter unterliegen nun ebenfalls der 2G-Regel. Bislang konnten diese Personen mit einem 3G-Nachweis (also auch einem tagesaktuellen Test) den Trainingsbetrieb leiten, jedoch nicht selbst als Sportler agieren. Ausnahme: Hauptamtlich beschäftigte Trainer können weiter auf Basis der 3G-Regel arbeiten.

Weitere Ausnahmen wie bisher:

Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können (ärztlicher Nachweis notwendig), für die es keine allgemeine Impfempfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) gibt sowie Schwangere und Stillende, da es für diese Gruppen erst seit dem 10. September 2021 eine Impfempfehlung der STIKO gibt (gilt nur noch bis 10. Dezember 2021).

Weitere wichtige Bestimmung wie bisher:

  • Für die an den Spielen Mitwirkenden (Sportler/innen, Betreuer, Schiedsrichter) gilt die 2G-Regel. Es ist ein entsprechender Nachweis (geimpft oder genesen) vorzulegen.
  • Für die Zuschauer gilt die 2G+-Regel. Neben einem 2G-Nachweis ist ein tagesaktueller zertifizierter negativer Test-Nachweis vorzulegen.

Mit sportlichen Grüßen, bleiben Sie gesund und zuversichtlich!

Thomas Walter, Geschäftsführer TTBW,  Geschäftsstelle:  Tischtennis Baden-Württemberg e. V.

SpOrt Stuttgart | Fritz-Walter-Weg 19 | 70372 Stuttgart oder Postfach 50 11 07 | 70341 Stuttgart Telefon: 0711 28077-600 | Fax: 0711 28077-601 | www.ttbw.de | info@ttbw.de

  • Hans-J. Schätzberger